Seite auswählen

Ich habe vor einigen Wochen festgestellt, dass es mir aktuell wenig Freude bereitet diesen Blog mit Content zu füllen. Daher habe ich mich entschlossen mal eine offizielle Pause einzulegen.

Aber in den letzten Tagen kitzelt es wieder in meinen Fingern und ich habe mir gedacht, passend zum neuen Jahr schreibe ich ein paar Gedanken zum Thema Vorsatz für das neue Jahr. Warum du mit deinem Vorsatz für 2019 realistisch bleiben solltest und ein alter Songtitel mein aktuelles Lebensgefühl widerspiegelt liest du hier.

 

Back to life – back to reality – Realistisch bleiben

Ich finde diesen Songtitel aus einer Zeit an die ich mich erschreckenderweise noch gut erinnern kann (30 ist das neue 20 oder? ) sehr passend um den heutigen Blogpost zu beginnen.

Es geht in unserem Leben mittlerweile ständig nur mehr um optimieren. Wir brauchen den optimalen BMI, den optimalen Job das optimale Leben. Uns reicht es nicht mehr irgendwann auf unser Leben zurückzublicken und zu sagen, alles in allem war es ein gutes Leben -NEIN. Wir wollen das jedes Jahr unseres Lebens das Beste war. Forget it! Das kann es nicht. Weil das Leben aus Höhen und Tiefen, Freude und Trauer, guten und schlechten Tagen besteht.

Ab morgen wird alles anders!

Ganz egal ob wir uns in unseren Dreißigern noch immer „auf der Suche befinden“ oder ob wir bereits mitten im Leben stehen und festgestellt haben, dass diese Suche die wir vor zehn Jahren begonnen haben ohne Illusionen hier und jetzt endet. Wir alle haben Träume, Wünsche und Ziele, die etwas verändern und verbessern sollen.

So setzen wir uns jedes Jahr Ende Dezember hin. Voller Motivation und mit dem sicheren Gefühl es dieses Jahr durchzuziehen und basteln an unseren Vorsätzen. Wir schreiben Listen, kaufen uns neue Sportklamotten, Gesundheitsratgeber etc. während wir die volle Keksdose vernichten und uns denken – ab morgen mach ich es dann anders. Aber eigentlich wissen wir, dass es nicht so sein wird.

 

Raus aus der Komfortzone – auch wenn es etwas länger dauert

Unsere Generation kann sich sehr schnell für etwas begeistern. Wir wollen etwas bewirken und Teil von etwas Großem sein, um unsere Taten später irgendwo im Netz zu verbreiten, Likes zu sammeln und Zustimmung zu erhalten, weil wir ganz Mainstream unsere Meinung gegen etwas kundgetan haben.

Anders als unsere Eltern müssen wir uns dafür aber nicht aus der Komfortzone raus bewegen. Keine Straßendemo, kein Festketten an Bäumen oder Hungerstreiks. Nein wir zeigen unsere Empörung über Facebook, Twitter & Co. Meistens ohne unsere Meinung tatsächlich zu äußern und uns dadurch angreifbar zu machen.

Wir zeigen scheinbare Anteilnahme, Empörung oder Wut indem wir „liken“, unsere Profilbilder solidarisch für 2 Tage ändern, ein paar Hashtags einbauen, fertig. Dadurch wird es einfach sich gefühlt an etwas zu beteiligen, etwas getan zu haben und trotzdem niemals die Komfortzone verlassen zu müssen.

Und genau das sind unsere Erwartungen wenn wir uns einen Vorsatz machen. Wir wollen fitter, schöner, schneller, reicher, beliebter und noch viel mehr sein, aber bitte ohne großen Aufwand. Wir wollen eine Veränderung und zwar jetzt gleich und sofort.

Was wir uns bewusst machen sollten ist, dass die Veränderungen nicht über Nacht passieren.

Veränderung ist ein Prozess.

So ist die Liebe nicht über Nacht erloschen, die überschüssigen Kilos haben sich nicht binnen 3 Tagen angesammelt und die Unzufriedenheit hat uns auch nicht wie der Blitz getroffen. Bei genauem Betrachten hat es sich über Wochen, Monate oder Jahre entwickelt.

Genauso ist es mit unseren Gewohnheiten. Wir werden nicht von heute auf morgen komplett auf Fleisch verzichten können, fünfmal pro Woche Sport machen und nur mehr mit einem Lächeln durch das Leben schweben. (Sollte das jemand schaffen, kann er oder sie sich gerne hier melden ) Studien zeigen übrigens, dass wir mindestens 6 Wochen benötigen, bis wir uns neue Gewohnheiten geschaffen haben.

Daher ist es sinnvoller sich vorzunehmen öfters mal gesunde Alternativen beim Essen einzubauen und anstelle fünf Hardcore Trainingseinheiten sollten wir mit 1-2 mal Sport in der Woche anfangen und einfach mehr Bewegung im Alltag einzubauen. Muss man wirklich mit dem Lift in den 2. Stock fahren!?

Mit der Zeit werden sich aus diesen bewussten Verhaltensänderungen Gewohnheiten entwickeln, und langfristig Teil unseres Alltags werden.

 

Kleine Schritte führen zum Erfolg

Wir werden es nicht immer schaffen, die beste gesunde Alternative beim Essen zu wählen. Es wird Wochen geben, wo wir ein gut strukturiertes Sportprogramm haben und auch wieder Tage wo wir uns einfach nicht dazu motivieren können. So ist das Leben und so funktionieren wir Menschen.

Wichtig ist nicht immer nach dem Alles-oder-Nichts Prinzip aufzugeben. Wenn wir diese Tage hinnehmen und als Teil der Veränderung sehen, können wir am nächsten Tag wieder unser Bestes geben und weitermachen. Mit der Zeit wird es immer einfacher und selbstverständlich, und ohne das wir es merken werden sich neue Gewohnheiten entwickeln.

Das Leben passiert jetzt

Für mich persönlich bedeutet dass nicht,  nur so in den Tag zu leben als ob es kein morgen gebe. Ich möchte mich aber  nicht mehr verbissen auf ein Ziel in der Zukunft fokussieren. sondern bewusst vielmehr erleben, erspüren und erfahren was jetzt geschieht. Auch wenn ich meine Zwanziger bereits hinter mir gelassen habe und irgendwie noch immer auf der Suche bin, mein Leben passiert jetzt und das will ich nicht verpassen.

 

Vorsatz Checkliste 

Wenn du dir für 2019 deinen eigenen Vorsatz vorgenommen hast  mach dir mal eine kurze Checkliste und reflektiere noch mal dein Ziel!

  • Ist mein Ziel realistisch oder wie kann ich meinen Vorsatz anpassen damit es auch alltagstauglich ist?
  • Bin ich bereit mich dafür aus der Komfortzone zu bewegen?
  • Bin ich mir bewusst, dass es etwas länger dauern kann?
  • Wie gehe ich mit Rückschlägen um?

Mein Vorsatz für das neue Jahr ist es wieder aktiver am Blog zu sein. Ich habe damit heute begonnen und bin mir aber auch bewusst, dass ich es vermutlich nicht immer schaffen werde, aber das ist auch ok! 🙂

Ich wünsche dir auf jeden Fall einen tollen Jahresstart!

Du möchtest dich 2019 etwas gesünder ernähren? Dann schau doch mal hier vorbei.

 

Newsletter Anmeldung

Melde dich für meinen Newsletter an und erfahre alles Neue rund um Ayurveda

Jetzt anmelden und kostenlosen Modern Ayurveda Detox Plan holen!

Du hast dich erfolgreich angemeldet.

Pin It on Pinterest

Share This