Gewürze sind im Ayurveda das A und O. Du kannst damit nicht nur die Doshas in Balance halten sondern auch aus jedem noch so einfachen Gericht einen echten Gaumenschmaus zubereiten.

Welche meine Top  Gewürze in der Ayurveda Küche sind, erfährst du heute.

Kurkuma

Mittlereweile ein Oldie but Goldie unter den Gewürzen würde ich sagen. Dass Kurkuma gesund und voller Nährstoffe ist, wissen wir spätestens seitdem Kurkuma Latte in den Cafes zum guten Ton gehört.

Curcumin gibt der Gelbwurz ihren Namen. Es wirkt entzündungshemmend, schmerzstillen, krebshemmend und reinigt den Körper von innen. Außerdem ist Kurkuma reich an Magnesium und Kalzium.

Der leicht bittere und zusammenziehende Geschmack (hier erfährst du mehr zu den Geschmacksrichtungen) bringt den Stoffwechsel ins Gleichgewicht. Das Gewürz ist blutreinigend und hilft bei Allergien.

 

Fenchelsamen

Wer erinnert sich noch an seine Kindheit als uns unsere Mama Fencheltee verabreicht hat, wenn wir Bauchweh hatten? Die Samen des Gewürz Fenchel sind aber nicht nur wohltuend für den Bauch. Mit ihrem leicht süßlichen Geschmack sind Fenchelsamen ein toller Begleiter zu den Mahlzeiten. Die appetitanregenden  und verdauungsfördernden Körner halten auch den Atem frisch. Regelmäßig eingenommen ist das Gewürz eine Wohltat für die Milz.

 

Kreuzkümmel

Der typische Geruch, denn wir oft mit indischem Essen verbindet kommt unter anderem vom Kreuzkümmel (Cumin). Das Gewürz ist eine fabelhafte Verdauungshilfe, wirkt gegen Blähungen und eine träge Verdauung. Vor allem für Kohlgerichte oder Hülsenfrüchte ist die Beigabe von Kreuzkümmel empfehlenswert. Die Kombination von Kreuzkümmel und Fenchel unterstütz die Verdauung optimal.

 

Zimt

Kaum ein Küchenschrank indem sich das beliebte Gewürz nicht befindet. Zimt ist universell einsetzbar und erfreut sich daher enormer Beliebtheit. Egal ob in Kombination mit süßem Obst wie Äpfeln, oder als kleines I-Tüpfelchen bei Eintopfgerichten. Zimt passt nahezu überall. Das Gewürz beruhigt den Magen, reguliert den Blutzucker und lindert Müdigkeit und stimuliert die Gebärmutter. Wichtig: Wer regelmäßig Zimt einsetzt sollte darauf achten echten Ceylon Zimt zu verwenden. Der häufiger erhältliche Cassia Zimt enthält sehr viel Cumarin. Cumarin kann bei regelmäßigem Konsum zu  Kopfschmerzen und Übelkeit führen.

 

Asafoetida

Na, wer musst jetzt zweimal nachlesen? Dieses kaum bekannt Gewürz gilt im Ayurveda als Wunderwaffe. Das Gewürz wird auch als Hing oder Teufelsdreck bezeichnet und aus einer Sorte Riesenfenchel gewonnen. Das Gewürz hat eine zusammenziehende Wirkung uns sollte nur in ganz kleinen Mengen verwendet werden. Der äußerst kräftige Geschmack erinnert stark an Knoblauch und wird auch oft als Knoblauchersatz verwendet. Asafoetida fördert die Verdauung und passt besonders zu Linsen oder Bohnengerichten. Das Ayurveda Gewürz wirkt besonders schnell gegen Übelkeit, Brechreiz oder Durchfall, bringt aber auch einen trägen Darm wieder auf Vordermann. 1/4 Messerspitze in ein Glas abgekochtes Wasser einrühren und trinken. Stärkt die Darmflora, wirkt entkrampfend und menstruationsfördernd.

 

Ingwer

Natürlich darf Ingwer in dieser Liste auf keinen Fall fehlen. Die allumfassende Heilzutat im Ayurveda gehört in jede Küche. Ingwer ist bekannt für seine entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften. Ingwer passt in beinahe jedes Gericht und verleiht einen leicht scharfen Geschmack.

Frischer Ingwer stärkt die Leberfunktion und unterstützt die Abwehrkräfte. Er wirkt blutverdünnend und beugt daher Thrombosebildung vor. Frischer Ingwer senkt einen erhöhten Cholesterinspiegel und hilft gegen rheumatische Arthritis.

 

Honig

Auch wenn Honig genau betrachtet kein Gewürz ist, ist der goldene Nektar vollgepackt mit Nährstoffen. Honig gilt schon seit jeher als Allzweckheilmittel, da er antiseptisch und antibakteriell wirkt. Es ist besonders wichtig Honig roh zu essen, um sämtliche Nährstoffe aufnehmen zu können. Im Ayurveda wird Honig gerne zur Gewichtsreduktion eingesetzt. Ebenso für die Stimme, sowie gegen Husten und Asthma.

Was sind deine Gewürz Lieblinge?

Geschmacksrichtungen im Ayurveda 

Balanced Food 

 

 

Newsletter Anmeldung

Melde dich für meinen Newsletter an und erfahre alles Neue rund um Ayurveda

Jetzt anmelden und kostenlosen Modern Ayurveda Detox Plan holen!

Du hast dich erfolgreich angemeldet.

Pin It on Pinterest

Share This